Aktuelles


27 Okt 2011

Gewerkschaftsgruppe in polnischer Druckerei BDN erkämpft - Regelmäßiger Informationsaustausch zur Tarifpolitik vereinbart

Beim „Tarifpolitischen Workshop in Görlitz“, an dem Vertreter des DGB, der tschechischen ČMKOS und der polnischen Solidarność teilnahmen, wurde es offiziell: Nach Protesten und Verhandlungen ist es den polnischen Gewerkschaftern gelungen, eine Gewerkschaftsgruppe in der Druckerei BDN, welche zur BAUER Media Group gehört, zu gründen.

Den Protesten vorausgegangen war die fristlose Entlassung von drei Mitarbeitern, die versuchten, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Sie hatten sich am 8. September nach ihrer Arbeitszeit vor dem Werkstor mit Vertretern der Solidarność getroffen. Daraufhin wurde ihnen wenige Tage später gekündigt und sie wurden vom Wachschutz aus dem Betrieb geführt. Um so überraschender und bedeutender ist nun der schnelle Erfolg in der polnischen Druckerei.

Dieses Ergebnis geht auf eine Protestaktion der Solidarność mit Unterstützung des DGB am 17. Oktober zurück. Dabei protestierten rund 250 Gewerkschafter vor den Werkstoren des Unternehmens in der polnischen Sonderwirtschaftszone Wykroty.

Die Vertreter aus der Grenzregion Sachsen, Tschechien und Polen verständigten sich darüber, in Zukunft regelmäßig über tarifpolitische Entwicklungen im jeweiligen Land zu informieren. Zudem sicherte man sich auch weiterhin Unterstützung bei tariflichen Auseinandersetzungen zu.

„Der Fall BDN hat gezeigt, dass Solidarität und Zusammenhalt bei tariflichen Streitereien über Ländergrenzen hinweg immer bedeutender werden. Dies ist umso wichtiger, da Unternehmen zunehmend international agieren wie in diesem Fall die BAUER Media Group.“, sagte der stellvertretende DGB-Vorsitzende und Präsident des IGR Elbe-Neiße, Markus Schlimbach. Genau diese Entwicklung soll mit dem regelmäßig stattfindenden Tarifpolitischen Workshop der drei Länder aufgegriffen werden.

Weitere Informationen unter http://www.soljg.eu

Schlagwörter für diesen Eintrag:  Solidarność



« zurück zur Übersicht