Aktuelles


20 Sep 2011

50.000 Menschen gehen in Wrocław für ein sozialeres Europa auf die Straße

Rund 50.000 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter aus ganz Europa haben am Samstag an der Demonstration des Europäischen Gewerkschaftsbundes in Wrocław/Breslau teilgenommen. Darunter einige Hundert Kolleginnen und Kollegen aus Sachsen und mehrere Tausend Kolleginnen und Kollegen aus dem deutsch-polnisch-tschechischen Grenzraum der Interregionalen Gewerkschaftsräte Elbe-Neiße und Viadrina.

Die rund sechs Kilometer lange Demonstrationsstrecke durch die Innenstadt von Wrocław führte am Tagungsort der Wirtschafts- und Finanzminister, die in Wrocław über die Finanzkrise berieten, vorbei. Diese hatten sich aber wegen der angekündigten Demonstration bereits aus dem Staub gemacht.

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus ganz Europa zeigten eindrucksvoll, dass sie mit der Politik der Europäischen Kommission und der Mitgliedsstaaten nicht einverstanden sind und gemeinsam für ein Europa der Solidarität mobilisieren. Beeindruckend waren die positiven Reaktionen der Bevölkerung vor Ort, die den Demonstrationszug klatschend begleiteten.

Markus Schlimbach, stellvertretender Vorsitzender des DGB Sachsen und Präsident des Interregionalen Gewerkschaftsrates Elbe-Neiße machte in seiner Rede bei der Abschlusskundgebung deutlich, dass es die Europäischen Gewerkschaften nicht zulassen werden, dass auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gespart und soziale Grundrechte in Frage gestellt werden.

„Seit Jahren wollen die Konservativen und neoliberalen Politiker in Deutschland die Mitbestimmung und die Tarifautonomie schleifen. Der entschlossene Widerstand der DGB-Gewerkschaften hat das verhindert. Nun kommt über die Hintertür Europa, die gleiche Forderung wieder auf. Der Arbeitsmarkt soll flexibilisiert werden und Lohnleitlinien aus Brüssel kommen. Wenn die europäischen Staats- und Regierungschefs wirklich glauben, sie könnten uns vorschreiben, wie die Löhne auszusehen haben, dann spielen sie mit dem Feuer. Und wer mit dem Feuer spielt kann sich verbrennen“, so Markus Schlimbach zu den 50.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf dem Marktplatz.

Schlagwörter für diesen Eintrag:  Manifestation  |  Europa



« zurück zur Übersicht